Kostenloser 🇩🇪 Versand ab 35€ & Kleines 🎁 ab 50€ Bestellwert!

Stressfreie Fellpflege für deinen Hund

von Kyra Vivian Landskron veröffentlicht am February 16, 2022

Da das Hundefell schon lange nicht mehr mit dem Fell des Wolfes verglichen werden kann, braucht es bestimmte Pflege und Routinen. Vor allem Hunde mit langem Fell sollten schon früh an die Fellpflege gewöhnt werden, aber auch bei kurzhaarigen Rassen kann die Fellpflege durchaus sinnvoll sein. 

Hund mit umwickelten Handtuch auf dem Kopf und Nagelfeile

Stressfreie Fellpflege für deinen Hund: Welche Bürste für welche Fellart? 

Das richtige Equipment ist das A und O für eine stressfreie Fellpflege! Daher solltest du dich vorher gut informieren oder dich beraten lassen. Du bist dir nicht sicher welche Bürste zu deinem Hund passt? Kein Problem! Dann schreib uns einfach an, wir beraten dich gerne. Ist eine Bürste nicht geeignet, kann es das Deckhaar stumpf machen oder durch ziepen unangenehm sein. 

Stressfreie Fellpflege bei Kurzhaarrassen

Für kurzhaarige Hunde mit Unterwolle eignen sich vor allem Bürsten mit abgerundeten Metallzinken. Unsere ZupfZeug Reihe (1.0, 2.0, Pro) sind dafür ideal. Die abgestorbenen Haare werden entfernt und gleichzeitig wird die Durchblutung gefördert. Bei Hunden mit besonders kurzem Fell eignen sich auch Massagebürsten oder Gummistriegel, wie unsere FellFein Bürsten. Hier werden ebenfalls die abgestorbenen Haare entfernt und der Hund nebenbei noch massiert. 

Stressfreie Fellpflege bei Langhaar- & Stockhaarrassen

Für langhaarige Hunde und Hunde mit Stockhaar eignen sich vor allem Bürsten mit langen Zinken, um durch das dichte und lange Fell zu gelangen. Hierfür eignet sich ebenfalls unsere ZupfZeug-Reihe hervorragend. Außerdem aber auch unser UnterwollToll. Der entfernt die Unterwolle sanft und schützt Deckhaar und Haut. 

Stressfreie Fellpflege bei Scherrassen 

Hunderassen, die regelmäßig geschnitten oder geschoren werden müssen, sollten zuhause am besten täglich gebürstet werden. Das Fell verfilzt sehr schnell und braucht daher besonders viel Pflege. ZupfZeug Pro, Zauberkamm und DoppelDecker sind für diese Rassen besonders gut geeignet. 

Stressfreie Fellpflege bei Trimmrassen 

Rassen die regelmäßig getrimmt werden müssen, brauchen auch zwischendurch ein wenig Fellpflege. Hierfür empfehlen wir den Zauberkamm und den GlanzTanz. Beide Bürsten sind sanft zu Fell und Haut und entfernen abgestorbenes Fell. 


Diese Tipps solltest du bei einer stressfreien Fellpflege beachten: 

  1. Gewöhne deinen Welpen schon früh an die Fellpflege. Beginne am besten schon in der Prägephase, das wird dir später einiges erleichtern. 
  2. Nimm dir Zeit! Fellpflege sollte niemals unter Stress stattfinden. Wenn du gestresst bist, ist auch dein Hund gestresst. Das überträgt sich schnell und wird im schlimmsten Fall negativ verknüpft. 
  3. Zeige deinem Vierbeiner die Bürsten vorher genau. Somit weiß er, dass nichts schlimmes passiert.
  4. Scheitel das Fell. So kommst du einfacher an die verschiedenen Schichten heran. 
  5. Bürste in Etappen. Du musst nicht alles auf einmal schaffen. 
  6. Nutze Tricks & Kommandos. Wenn dein Tier tricks wie “auf die Seite legen” kennt, dann nutze diesen auch bei der Fellpflege. So klappt es oft besser. 
  7. Baue die Fellpflege positiv auf. Nutze Leckerlies, positive Verstärkung, einen Klicker oder was ihr sonst so im Alltag verwendet. 
  8. Verwende die richtigen Bürsten für dein Tier. Auch die Verwendung des falschen Produkts kann zu einer negativen Verknüpfung führen. Wir beraten euch gerne! 
  9. Sollte es mal ziepen, streichle mit deiner Hand über die Stelle. Das kann eine angenehme Wirkung haben.
  10. Du solltest bestimmen wann die Fellpflege beendet wird. So versucht dein Vierbeiner nicht immer wieder die Bürsteneinheiten abzubrechen. 

Mit diesen Tipps sollte die Fellpflege gelingen. Wichtig ist, dass du dir einfach ausreichend Zeit nimmst. Stress kann sich sonst auf deinen Hund übertragen und die Fellpflege negativ verknüpft werden. 

ZURÜCK NACH OBEN